Suche
  • Die Acht

Warum Vorurteile uns nicht gut tun

Wir wünschen uns Frieden in unserem eigenen Leben? Wollen uns offen zeigen, wie wir uns fühlen? Wollen uns nicht verstecken? Nicht positiv, negativ, attraktiv, oder sonst wie auffallen, sondern einfach so sein dürfen, wie wir uns gerade wirklich fühlen? Es kann schon eine Herausforderung sein, seinem Partner zu sagen, dass uns sein Essen nicht schmeckt.

Authentizität kann also eine große Herausforderung sein und doch macht sie uns am Ende glücklicher. Versprochen!


Wir dürfen jeden Tag unsere eigene Einstellung und unsere Handlungen hinterfragen. Wo sind wir authentisch und wo nicht? Und um uns selbst besser zu verstehen, dürfen wir beispielsweise prüfen, worauf wir bei anderen schauen? Was verschafft uns ein gutes Gefühl, was Scham, was Eifersucht, was Spott, wo sind wir noch echt fies zu andern. Auch wenn es nur in Gedanken stattfindet. Ich glaube wenn wir das mit anderen tun, ist es gut möglich dass wir genau das zurück gespiegelt bekommen.


Wie immer fang ich also bei mir an. Und zwar im Kleinen, um so das Große zu verändern. Weil sich alles in so vielen Situationen und Facetten zeigt.


~ Erinnere ich mich an eine Situation, in der ich mich anderen gegenüber besonders "klein oder groß" gemacht/ gefühlt habe?

~ Wo stelle ich mich über Menschen, verurteile sie, obwohl ich sie nicht kenne, oder dränge sie aus meinem Leben, weil sie nicht meinen Idealen entsprechen?

~ Welchen Grund hat das? Welche Angst steckt wirklich dahinter?

~ Welche schönen Momente, Begegnungen habe ich womöglich durch meine falschen Vorstellungen verpasst.

~ Welche Umstände braucht es, damit ich anders reagiere kann / mich sicher fühle?


1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen