Suche
  • Die Acht

Inspiration als erster Schritt zur Veränderung?

Schöne Worte mit tiefer Bedeutung können uns inspirieren, uns gut tun, Hoffnung machen, Glücks Gefühle vermitteln und uns zu gewissen Handlungen führen. Klar! Die wirkliche Veränderung geschieht jedoch aus uns und unserer Bereitschaft heraus. .


Nichts und niemand verändert uns - am Ende waren wir schon für den nächsten Schritt bereit, wenn wir dann wirklich handeln. Vorher haben wir schon ähnliches gehört, gelesen, gesehen, empfohlen bekommen, jedoch sind wir noch nicht in Resonanz damit gegangen. .


Deshalb bin ich auch kein Freund von all zu expliziten Empfehlungen. Niemand weiß doch was zuerst da war, die Henne oder das Ei! Ernährung, Bewegung, Techniken, der Mensch ist so vielseitig! Offenheit und die Bereitschaft zu experimentieren ist für mich der Schlüssel.


Deshalb lehren wir in unseren Kursen auch weniger das WAS sondern viel mehr das WIE. Denn schließlich ist immer noch der Weg das Ziel!

~ Worauf will ich hinaus

~ Was ist die Essenz jeder Technik

~ Wo sind die Überschneidungen.

Das und vieles mehr führt zum WIE.


Ein stures WAS hingegen verhindert, dass wir im Geiste offen sind, um alles zu versuchen, variabel und flexibel sind. Denk mal darüber nach. Wenn dir jemand eine Übung zeigt, machst du dir dann .

~ Gedanken darüber, etwas falsch zu machen?

~ Gehst du offen dran?

~ Bist du bereit zu probieren, wie es für dich am stimmigsten ist, deinen eigenen Weg zu finden?

.

Das und andere Dinge sind oft die Stolpersteine spiritueller Praktiken wie Meditationen, Atemtechniken, Chi Übungen, ect.. Wenn man bereit ist sich auf das WIE zu konzentrieren, erkennt man langsam die Essenz und die Überschneidungen.

.

Gibt es Praktiken die du schon praktiziert hast, die nicht funktioniert haben, oder eben doch? Wie zum Beispiel :.

~ innere Kind Arbeit

~ Meditation

~ Atemübungen

~ Suggestion

~ Yoga

~ Hypnose,...? .

5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen